WHAT'S UP

ddp Gruppe übernimmt die schwedische Agentur Stella Pictures

ddp images und abaca press haben STELLA Pictures in Stockholm übernommen. Die renommierte schwedische Agentur steht seit 2004 für hervorragende Produktionen über die gekrönten Häupter Skandinaviens sowie für viele exklusive Fotos aus den Bereichen Celebrities, Entertainment, News und Sport. Mit dieser Akquisition baut die ddp Gruppe ihr exklusives Bildangebot weiter aus und erreicht einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu einem der wichtigsten Partner für die Produktion und Lizenzierung von Rights Managed Bildern in Europa.

STELLA Gründer Toni Sica und Leif Althin: „Wir sind sehr froh, die Agentur in die Hände einer so dynamischen Bildagenturgruppe zu übergeben und damit die Grundlage für den weiteren Ausbau der Position im schwedischen Bildermarkt zu legen.“

Geschäftsführerin Pernilla Wohlin sieht einen großen Bedarf auf Seiten ihrer Kunden: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ddp und abaca. Wir haben zwei starke Partner gefunden und werden Bilder zukünftig noch schneller und aktueller anbieten können. Mit einer effizienten und serviceorientierten Struktur und mit so erfahrenen und gut vernetzten Playern an unserer Seite werden wir in den kommenden Jahren Schritt für Schritt eine attraktive Alternative für den Bildeinkauf von Medienhäusern und Unternehmen in ganz Skandinavien aufbauen.“

abaca Gründer Jean-Michel Psaila: „In Skandinavien wird die internationale Foto- und Video-Produktion von abaca jetzt durch eine hervorragende Agentur vertreten. Der Schritt in diesen Markt ist vielversprechend für uns und hoffentlich eine Bereicherung für die schwedische Presselandschaft.“

ddp Geschäftsführer Ulf Schmidt-Funke: „Das exklusives Angebot an Royals-Bildern aus dem Norden ist von unseren Kunden begeistert aufgenommen worden. Die Integration von STELLA Pictures in die ddp-Gruppe ist zudem auch ein wichtiger Baustein für ein europäisches Netzwerk führender unabhängiger Agenturen, die zuverlässig, flexibel und vor allem visuell relevant sind. Damit setzen wir bewusst einen Kontrapunkt zu aktuellen Entwicklungen im Bildagenturmarkt, die Bilder zunehmend als beliebige Commodity erscheinen lassen.“

Die Übernahme von Stella Pictures erfolgte mit Wirkung zum 27. November 2019. Die aktuelle Bildproduktion ist bereits über ddp images recherchierbar. Das historische Bildarchiv wird im Lauf des Dezembers verfügbar gemacht.

 

PHOTO: Stefan Lindblom / Stella Pictures


ZURÜCK